Skip to main content
AktuellesRuhegehälter

2,4 % – Zwischenanpassung der Ruhegehälter

By 22. Juni 2022No Comments

Aufgrund der hohen Inflation in Belgien und Luxemburg seit dem 1. Juli 2021 findet dieses Jahr ein Teil der Aktualisierung der Dienst- und Versorgungsbezüge der EU-Bediensteten bereits im Juni statt.

Die Ruhegehälter und Berichtigungskoeffizienten werden rückwirkend zum 1. Januar 2022 angepaßt. Der Wert der Anpassung beträgt +2,4 %. Dies spiegelt sowohl die in Brüssel und Luxemburg gemessene Inflation (+3,5 %) als auch den für die Hälfte der nationalen Beamten erwarteten Kaufkraftverlust im selben Zeitraum (-1,1 %) wider.

Darüber hinaus werden alle Berichtigungskoeffizienten, die auf die Bezüge an allen Dienstorten außerhalb Belgiens und Luxemburgs angewandt werden, ebenfalls aktualisiert. Die aktualisierten Dienst- und Versorgungsbezüge werden mit der Gehaltsabrechnung vom Juni 2022 rückwirkend ab dem 1. Januar 2022 gezahlt.

Die planmäßige Anpassung der Bezüge, dann bezogen auf die Entwicklungen im 1. Halbjahr 2022, wird im Dezember 2022 erfolgen.